Unser Weltraumfest

Die Kinder haben sich ein Fest zum Abschluss unseres Weltraumprojekts gewünscht.

Die gesammelten Ideen für ein Fest. (c) ausprobiert.at
Die gesammelten Ideen für ein Fest. (c) ausprobiert.at

Für das Fest haben wir wieder in der Gruppe Ideen gesammelt, was ein Fest besonders macht. Die Kinder hatten viele tolle Einfälle. Spiele, eine Disco und eine festliche Jause war ihnen ein ganz besonderes Anliegen. Ideen für das Festessen gab es viele. Wir haben alle Ideen aufgeschrieben. Im Anschluss wurde diskutiert, was möglich ist und was nicht. Pizza, Pommes, Burger, Torte, Eis mit Streusel und noch viel mehr ist natürlich nicht alles auf einmal möglich (gesund schon gar nicht). So mussten wir einiges von der Liste wieder streichen.

Das Fest

Für unser Festessen haben wir mit Kartoffeldruck eine Weltraumtischdecke auf lange Papierrollen gestempelt. Das ging ruckzuck, die Kinder hatten einen riesigen Spaß dabei und dem Wunsch nach Tischdekoration war somit nachgekommen. Als weitere Deko haben die Kinder Raketen gebastelt, die wir auf Schaschlik-Spieße geklebt und in Gläser mit Sand gesteckt haben.

Unsere gestempelte "Tischdecke" mit Raketen als Dekoration. (c) ausprobiert.at
Unsere gestempelte „Tischdecke“ mit Raketen als Dekoration. (c) ausprobiert.at

Die Spiele

Fantasiereise: In einer Fantasiereise stiegen die Kinder in ihr Raumschiff (Reifen aus dem Turnsaal) ein und wir flogen damit zum Mond und zu verschiedenen Planeten. Genutzt haben wir dafür das ganze Haus: wir flogen durch die Gänge, aber auch durch den Garten, entdeckten dabei Aliens, hatten eine Raumschiffpanne, das wir reparieren mussten und flogen am Ende wieder zur Erde zurück.

„Raumschifftanz“: Jedes Kind sitzt in seinem Raumschiff (Reifen), wenn die Musik spielt, laufen und tanzen alle Kinder (Astronauten, Aliens) um die Raumschiffe herum. Bei Musik-Aus muss sich jedes Kind ein Raumschiff suchen. Nach einigen Proberunden wird jeweils 1 Reifen weggenommen, es fehlt also ein Raumschiff. Wer bei Musik-Stopp kein Raumschiff findet, darf sich auf die Seite setzen und die Freund*innen anfeuern. Wer schafft es bis zum Schluss?

Armer, kleiner Alien: Kinder sitzen im Kreis, ein Kind ist ein Alien und darf in die Kreismitte. Dieses Kind krabbelt, geht odrr hüpft zu einem anderen Kind und versucht, es zum Lachen zu bringen. Das Kind, das der Alien gewählt hat, muss den Alien über den Kopf streicheln und sagen „Armer, kleiner Alien“ und darf dabei nicht lachen. Wer lacht ist der nächste Alien.

Unser Festessen

In der Früh bereiteten die Kinder unser festliches Essen vor, das wir in Buffetform präsentierten. Jedes Kind durfte sich nehmen, was und wie viel es wollte. Eines ist sicher: an diesem Tag fiel das Mittagessen aus, denn alle waren pappsatt!

Aus Crackern, Frischkäse und Cocktailtomaten zauberten die Kinder UFOs mit Aliens. (c) ausprobiert.at
Aus Crackern, Frischkäse und Cocktailtomaten zauberten die Kinder UFOs mit Aliens. (c) ausprobiert.at
Aus Marshmallows und Erdbeeren zauberten die Kinder mit viel Freude kleine Raketen. (c) ausprobiert.at
Aus Marshmallows und Erdbeeren zauberten die Kinder mit viel Freude kleine Raketen. (c) ausprobiert.at
Pizza durfte natürlich nicht fehlen. (c) ausprobiert.at
Pizza durfte natürlich nicht fehlen. (c) ausprobiert.at

Portfolio

Natürlich müssen wir so ein Fest auch in unserem Portfolio festhalten. Das Portfolioblatt findest du hier >>

Weitere Einblicke in unser Weltraumprojekt bekommst du hier >>

Ausprobieren, liken und Weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.