Knete selbst gemacht

Knetmasse zieht (fast) alle Kinder magnetisch an, egal ob ganz klein oder sogar schon etwas größer. Wenn ich zu Hause Knetmasse mache, müssen auch meine Teenager noch ein paar Mal darin herumkneten, denn das sensorische Gefühl macht auch den Großen noch Spaß!

Nachdem Kinder es lieben, verschiedene Farben durchzumischen (dabei kommt dann meistens eine ziemlich hässliche Farbe heraus), kann der Verschleiß an gekaufter Knetmasse ziemlich gross sein. Dabei ist es so einfach, Knetmasse selbst herzustellen:

Du brauchst:
500 g Mehl
175 g Salz
3 EL Zitronensäurepulver
7 EL Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl)
500 ml kochendes Wasser
Lebensmittelfarbe (ich verwende gern flüssige, da sich diese besser vermischt)

Und so geht’s:
– Mische die trockenen Zutaten zusammen (ich mache das gern in der Küchenmaschine).
– Bringe das Wasser zum Kochen
– Gib die Lebensmittelfarbe und das Öl ins Wasser, so mischt sich die Farbe gut durch
– Verrühre (oder besser: lass die Küchenmaschine rühren) die heiße Flüssigkeit mit den trockenen (ACHTUNG: Das Wasser ist kochend, Kinder müssen unbedingt Abstand halten, um Verbrennungen zu vermeiden!)
– Zum Schluss knete ich die Masse noch mit den Händen. Das muss unbedingt ein Erwachsener machen, denn die Masse ist immer noch sehr heiß!!!

Wer glitzernde Knetmasse möchte, kann etwas Glitter zugeben. Wer duftende Knetmasse möchte, gibt einige Tropfen Aromöl dazu.

Fertig!
Kinder spielen gern mit der noch warmen Knetmasse. Bitte unbedingt auf die Temperatur achten, damit es keine Verbrennungen gibt!

Die Knetmasse lässt sich luftdicht verpackt einige Wochen aufbewahren.

Ausprobieren, liken und Weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.