Video: Insektenhotel aus Dose oder alter Tasse
Tagged Tags: ,

Insektenhotels sind ja schon seit einiger Zeit ein Renner. Die Kinder und ich haben das schöne Wetter genutzt und Material für unser Selbstbau-Insektenhotel gesammelt. Aus einer alten Dose und einem nicht mehr gebrauchten Kaffeehäferl haben wir 2 Insektenhotels gebaut. Auf die sind wir auch ziemlich stolz!

Was ist ein Insektenhotel?

Ein Insektenhotel ist ein künstlich hergestellter Nist- und Überwinterungsplatz für Nützliche in verschiedensten Größen. Es ist also eine Unterkunft für verschiedene kleine Nützliche im Garten. Sie können frei stehen, an Bäumen hängen oder an Hauswänden angebracht werden. Wir haben unsere in einen Baum im Garten gehängt.

Ich bin kein Insektenspezialist und habe deshalb vorher im Internet recherchiert, was man braucht. Bauanleitungen und Informationen findet man zuhauf, wenn man danach googelt. Ich gebe hier nur die Anleitung, wie die Kinder und ich das Insektenhotel gebaut haben.

Das brauchst du: (Achtung: für dieses Projekt brauchst du die Hilfe eines Erwachsenen)

  • eine leere Konservendose oder Kaffeetasse (die Größe ist egal, es gibt ja kleine oder größere Hotels)
  • Füllmaterial: das kann Schilf, Bambus (trocken oder frisch), Stroh sein, Äste der Brombeere, Holunder, Himbeere, Tannenzapfen, aber auch Totholz und kleine Äste. Wir haben unser Füllmaterial selbst gesammelt.
  • Gartenschere oder Papierschere, je nach Material
  • für die Konservendose: Buntlack, Wasserfarbe oder Ähnliches, Klarlack zum Überziehen (wenn man die Dose nicht bemalt, kann der Rost auch ganz cool aussehen)
  • für das Häferl: Eddingstifte, Porzellanstifte oder Farbe, die überlackiert wird
  • Dekoration für die Dose: Knöpfe (muss natürlich nicht sein, das kann nach Lust und Laune, aber auch nach Material, das man zur Verfügung hat, gestaltet werden)
  • Heißkleber
  • Handbohrer
  • Kordel, Paketband oder Schnürsenkel

So geht’s:

  • Dosenkante soll nicht scharf sein. Manche Dosenöffner schneiden die Kanten schon rund, sonst muss man die abfeilen. Die Kante unserer Dose war nicht scharf, aber wir haben sie noch mit Klebeband abgeklebt, damit sich die Insekten nicht die Flügel verletzen.
  • Dose oder Häferl bemalen, trocknen lassen, nach Lust und Laune verzieren
  • Naturmaterial auf die richtige Länge bringen, scharfe Kanten abschneiden oder abfeilen
  • Insektenhotels möglichst eng mit dem Material füllen
  • einen Platz zum Aufhängen finden und warten, bis Insekten einziehen
Ausprobieren, liken und Weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.