Germteighaserl fürs Osterfrühstück
Tagged Tags: ,

Ich backe sehr gern und wenn genug Zeit ist, backen wir unser eigenes Brot, Laugenbrezen, Baguette, Semmeln und was uns halt so einfällt. Jetzt, wo wir so viel zu Hause sind, kaufen wir gar kein Gebäck mehr, sondern machen alles selbst.

Gestern habe ich im Internet auf der Facebook-Seite vom Thermomix Kochstudio Rivergate so süße Häschen aus Germteig entdeckt, die ich sofort probieren wollte. Ich habe zwar keinen Thermomix, aber Germteig ist gar nicht so schwierig, man braucht keine Angst davor haben! Ich hab das Rezept ein wenig abgeändert und wir können unser Osterfrühstück jetzt schon nicht mehr erwarten!

Das brauchst du:
500 g Mehl
50 g Zucker
100 g Butter
1 Würfel Germ
250 ml Milch
Prise Salz
1 TL Vanillezucker
1 Ei zum Bestreichen

Und so gehts:

  1. Erwärme die Milch mit Germ, Butter und Zucker unter ständigem Rühren, bis sich alles aufgelöst hat. Achtung: nur lauwarm, die Milch darf nicht kochen!
  2. Mixe Salz, Vanillezucker und Mehl unter und knete den Teig mit dem Rührhaken einer Küchenmaschine, bis der Teig geschmeidig ist und sich von der Schüssel löst. Der Teig kann auch mit der Hand geknetet werden, das dauert aber etwas länger.
  3. Forme den Teig zu einer glatten Kugel. Ich gebe immer etwas Öl in meine Hände und streiche damit die Kugel ein, so klebt dann nichts am Topf.
  4. Stelle den Teig zugedeckt an einen warmen Ort und lass ihn für 1 Stunde gehen. Nach 1 Stunde soll der Teig sichtbar größer sein!
  5. Knete den Teig mit den Händen noch einmal durch.
  6. Teile den Teig in 8 gleich schwere Stücke.
  7. Forme aus jedem Teigteil die Teile für das Häschen: Aus einer langen Wurst formst du den Körper, der Kopf wird eine Kugel und die Ohren haben eine Tropfenform.
  8. Setze den Hasen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zusammen. (siehe Fotos)
  9. Verquirle das Ei und bestreiche die Hasen damit. Du kannst Rosinen als Augen verwenden und/oder die Häschen mit Hagelzucker bestreuen.
  10. Backe die Häschen bei Heißluft 180 Grad ca. 15-20 Minuten.

Ich friere die Häschen ein, zum Osterbrunch hole ich sie aus dem Gefrierschrank, backe sie bei 160 C ca. 10 Minuten und sie schmecken einfach fantastisch, am besten mit der leckeren Osterhasenmarmelade!

 

 

Ausprobieren, liken und Weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.