Papiersackerl selbst gemacht

Gerade in Zeiten wie diesen, wo man so viel wie möglich zu Hause bleiben soll, fehlen einem manchmal Materialien zum Basteln. Da heißt es dann einfach kreativ sein!

Wenn du gern das Osterhasensackerl basteln möchtest, aber kein Papiersackerl zu Hause hast, dann kannst du ganz einfach aus einem Blatt Papier und ein wenig Kleber ein Sackerl falten. Und so geht es:

  1. Du brauchst ein Blatt Papier. Ich habe ein A4-Blatt genommen. Lege das Blatt quer vor dich hin und falte es zur Mitte hin, aber Achtung, nicht ganz zur Mitte, denn auf einer Seite muss ein ca. 2 cm breiter Streifen frei bleiben.
  2. Auf diesen freien Streifen kommt nun etwas Klebstoff, dann klappst du den Streifen nach rechts und klebst ihn fest. Lass den Kleber etwas trocknen, bevor du weiter arbeitest.
  3. Dreh das Papier nun so hin, dass es oben und unten offen ist. Nun machen wir den Boden vom Sackerl. Dazu faltest du das Papier einige Zentimeter nach oben.
  4. Falte auf jeder Seite das Papier so wie auf dem Bild und klebe dann die Laschen übereinander.
  5. Lass den Kleber gut trocknen, bevor du dein Sackerl öffnest.

Ausprobieren, liken und Weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.